1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Glossar Geodateninfrastruktur (GDI) Sachsen

  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

I

Identity Repository (IR)

Identity Repository bedeutet die Speicherung und Administration von Identitätsdaten in einer Datenbank oder einem Verzeichnis. Dort werden Eigenschaften, Rollen, Rechte und Authentisierungsinformationen zu den digitalen Repräsentationen von Entitäten (nat. Personen, Organisationen oder Systemen) in Form von Attributen gespeichert und mit der Identität sicher verknüpft.

Information Technology Infrastructure Library (ITIL)

ITIL ist eine Sammlung von Best Practices bzw. Good Practices in einer Reihe von Publikationen, die eine mögliche Umsetzung eines IT-Service-Managements beschreiben und inzwischen international als De-facto-Standard hierfür gelten.

Information Technology Service Management (ITSM)

ITSM bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung von Geschäftsprozessen durch die IT-Organisation zu erreichen. ITSM beschreibt insofern den Wandel der Informationstechnik zur Kunden- und Serviceorientierung.

Information und Kommunikation (IuK)

IuK ist ein zusammenfassender Begriff für Informationsverarbeitung und Kommunikation.

Infrastructure of Spatial Information in European Community (INSPIRE)

INSPIRE ist eine Initiative mit dem Ziel, relevante, harmonisierte und hochwertige Geoinformation verschiedener Themenfelder auf europäischer Ebene verfügbar zu machen, mit dem Ziel die europäische politische Entscheidungsfindung zu unterstützen. Die EG-Richtlinie 2007/2/EG vom 14.3.2007 verpflichtet die Mitgliedstaaten, stufenweise interoperable Geodaten bereitzustellen.

InGridCatalog

Der InGridCatalog ist ein Metadaten-Informationssystem und ein integraler Bestandteil des Umweltportal Deutschland (PortalU). Seit 2008 wurde die Desktopanwendung UDK durch eine moderne Webanwendung, den InGridCatalog, ersetzt.

INSPIRE-Geodatendienst

Als INSPIRE-Geodatendienste werden folgende Geodatendienste bezeichnet:

  • der Suchdienst, der es ermöglicht, auf der Grundlage des Inhalts entsprechender Metadaten nach Geodaten und Geodatendiensten zu suchen und den Inhalt der Metadaten anzuzeigen,
  • Darstellungsdienste, die es zumindest ermöglichen, Geodaten anzuzeigen, in ihnen zu navigieren, sie zu vergrößern und zu verkleinern, zu verschieben, Daten zu überlagern sowie Informationen aus Legenden und sonstige relevante Inhalte von Metadaten anzuzeigen,
  • Downloaddienste, die das Herunterladen und, wenn durchführbar, einen direkten Zugriff auf Replikationen von Geodaten ermöglichen,
  • Transformationsdienste zur Umwandlung von Geodaten um Interoperabilität zu erreichen sowie
  • Dienste zum Aufrufen von Geodatendiensten, die es erlauben, Anforderungen an Geodaten zu bestimmen und verschiedene Geodatendienste miteinander zu verbinden (SächsGDIG).

INSPIRE-Geodatensatz

Ein INSPIRE-Geodatensatz ist ein Geodatensatz, der

wird.

INSPIRE-identifizierter Geodatensatz

Ein INSPIRE-identifizierter Geodatensatz ist ein aus den INSPIRE-relevanten Geodatensätzen ausgewählter Geodatensatz, der als Grundlage für die Erzeugung eines INSPIRE-Geodatensatzes verwendet wird.
Übergangsweise (spätestens bis zur Bereitstellung von INSPIRE-konformen Geodatensätzen) sind die INSPIRE-identifizierten Geodatensätze als INSPIRE-Geodatensätze zu verwenden.

INSPIRE-konformer Geodatensatz

Ein INSPIRE-konformer Geodatensatz ist ein INSPIRE-Geodatensatz, der in dem durch Verordnung (EG) Nr. 1089/2010 (Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten) spezifizierten Datenmodell bereitgestellt wird.

INSPIRE-Monitoring

Maßnahmen zur Überwachung der Schaffung und Nutzung von Geodateninfrastrukturen sowie zur Berichterstattung über die Umsetzung der Richtlinie 2007/2/EG durch die Mitgliedstaaten.

INSPIRE-relevanter Geodatensatz

Ein INSPIRE-relevanter Geodatensatz ist ein Geodatensatz einer geodatenhaltenden Stelle

INSPIRE-Themen

Ein INSPIRE-Thema ordnet Geodaten im Hinblick auf den Informationsinhalt thematisch einem bestimmten Gebiet zu. Für jedes INSPIRE-Thema existiert ein spezifisches Datenmodell, das den oder die zugehörigen INSPIRE-Geodatensätze inhaltlich und semantisch/strukturell definiert.
Die INSPIRE-Themen sind im Anhang zum Sächsischen Geodateninfrastrukturgesetz landesrechtlich festgelegt (SächsGDIG). Im Freistaat Sachsen wurden 32 INSPIRE-Themen festgelegt. Technisch sind die INSPIRE-Themen durch die zugehörigen Datenmodelle in der Verordnung (EG) Nr. 1089/2010 (Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten) konkretisiert.

Interministerieller Ausschuss für Geoinformationswesen (IMAGI)

IMAGI dient der Verbesserung der Koordinierung des Geoinformationswesens innerhalb der Bundesverwaltung (unter der Federführung des Bundesministeriums des Inneren) sowie dem Aufbau und dem Betrieb eines Metainformationssystems für Geodaten des Bundes.

Internet Protocol (IP)

Das Internet Protocol ist ein in Computernetzen weit verbreitetes Netzwerkprotokoll und stellt die Grundlage des Internets dar.

Interoperabilität

Interoperabilität ist die Fähigkeit zur Kombination und Interaktion verschiedener Systeme, Techniken oder Daten unter Einhaltung gemeinsamer Standards. (§2(4) SächsGDIG)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Marginalspalte

Logo gdi.initiative.sachsen.de
 

Kontakt

  • Telefon0351 8283-8420