1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Glossar Geodateninfrastruktur (GDI) Sachsen

  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

O

OGC Web Services (OWS)

Der OWS ist ein OGC konformer Webservice.

Open Geospatial Consortium (OGC)

Das OGC ist eine 1994 gegründete und 2004 umbenannte gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Entwicklung von raumbezogener Informationsverarbeitung (insbesondere Geodaten) auf Basis allgemeingültiger Standards zum Zweck der Interoperabilität festzulegen. Dabei baut sich das OGC aus Mitgliedern von Regierungsorganisationen, privater Industrie und Universitäten auf, deren Mitgliedschaft im OGC kostenpflichtig ist. Das OGC seinerseits ist seit Januar 2007 Mitglied des World Wide Web Consortiums.

Operational Level Agreement (OLA)

OLA ist ein Zusatzvertrag, der üblicherweise innerhalb eines Unternehmens zwischen unterschiedlichen Abteilungen getroffen wird und der Absicherung eines übergeordneten Service Level Agreements (SLA) des Unternehmens gegenüber einem Endkunden dient. Das ist OLA eine unternehmensinterne Vereinbarung.

Orchestrierung

Die Orchestrierung ist ein Prozess der Erzeugung höherwertige Dienste durch intelligente Verkettung von vorhandenen Diensten.

Organisation for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS)

Die OASIS ist eine internationale, nicht-gewinnorientierte Organisation, die sich mit der Weiterentwicklung von E-Business- und Webservice-Standards beschäftigt. Bekannte Standards der OASIS sind u. a. die OpenDocument und DocBook.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Marginalspalte

Logo gdi.initiative.sachsen.de
 

Kontakt

  • Telefon0351 8283-8420