1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Glossar Geodateninfrastruktur (GDI) Sachsen

  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

W

Web Coordinate Transformation Service (WCTS)

Ein von der OGC vorläufig spezifizierter de facto Standard zur Transformation zwischen unterschiedlichen Koordinatensystemen. Mit Hilfe von WCTS können Geodaten aus den verschiedensten Referenzsystemen zusammengeführt werden.

Web Coverage Service (WCS)

Ein von der OGC spezifizierter de facto Standard zum Zugriff auf Rasterdaten.

Web Feature Gazetteer Service (WFS-G)

Die Funktionen des WFS-G sind ähnlich den Funktionen des WFS. Der WFS-G ermöglicht die Suche und Zuordnung von geographischen Namen (indirekte Georeferenzen) zu Koordinaten (direkte Georeferenzen).

Web Feature Service (WFS)

Ein WFS ist ein von der OGC spezifizierter Standard. Der WFS dient innerhalb eines GIS dem Zugriff im auf vektorielle Geodaten.

Web Map Service (WMS)

Der WMS ist eine von der OGC verabschiedete Spezifikation. Sie definiert die internetgestützte Publikation von Geodaten als Karten im verteilten GIS.

Web Perspective View Service (WPVS)

siehe Web View Service

Web Pricing and Ordering Service (WPOS)

Im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs dient das WPOS zur schnellen Bestellung, Bepreisung und Auslieferung von Geodaten.

Web Processing Service (WPS)

WPS dient der räumlichen Analyse von Geodaten via Internet. WPS ist ein von der OGC spezifizierter Standard.

Web Terrain Service (WTS)

Mittels des WTS werden dreidimensionale rasterbasierte Geodaten erzeugt, welche sich aus WFS und WMS zusammensetzen. Das Höhenmodell wird über zweidimensionale Geodaten gelegt. Es ist nur die Darstellung von statischen Ansichten möglich. Es soll ein künftiger Standard der OGC werden, der sich momentan in der Diskussion befindet.

Web View Service (WVS)

WVS ist ein erweiterbarer, interaktiver und bildbasierter Portrayal Service für komplexe dreidimensionale Geodaten, z.B. Landschafts- oder Stadtmodelle. Der WVS ist eine Erweiterung des WTS. Er soll die 3D-Entsprechung zum WMS bilden. Die OGC diskutiert den WVS als künftigen Standard.

Webservice

Web Services sind Softwarekomponenten, die auf Webservern im Internet zur Verfügung stehen und auf die von einer anderen Applikation zugegriffen werden kann. Applikationen werden so über das Web miteinander gekoppelt, basierend auf gängigen Webstandards wie XML.

WMS

siehe Web Map Service

World Wide Web (www)

Das W3C ist das Gremium zur Standardisierung der das World Wide Web betreffenden Techniken.

World Wide Web Consortium (W3C)

Das W3C ist das Gremium zur Standardisierung der das World Wide Web betreffenden Techniken.

WVS

siehe Web View Service

www

siehe World Wide Web

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Marginalspalte

Logo gdi.initiative.sachsen.de
 

Kontakt

  • Telefon0351 8283-8420