1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

INSPIRE-Monitoring ändert sich

Mit Beschluss der Europäischen Kommission wird das INSPIRE-Monitoring auf ein vollständig automatisiertes Verfahren umgestellt. Die Kennzahlen werden künftig ausschließlich auf Basis der Metadaten für Daten und Dienste berechnet. Ziel ist es, die Überwachung und Berichterstattung zu vereinfachen, eine verbesserte Vergleichbarkeit zu erreichen und den Verwaltungsaufwand der Berichterstattung zu verringern.

Für die geodatenhaltenden Stellen im Freistaat Sachsen ergeben sich daraus Änderungen bei ihren Metadatenbeschreibungen. Hinweise zum Vorgehen hat die Koordinierungsstelle GDI Sachsen in einem Informationsschreiben zusammengestellt.

Die "Informationen zum INSPIRE-Monitoring 2019" sind hier abrufbar.

Marginalspalte

Logo gdi.initiative.sachsen.de
 

Kontakt

  • Telefon0351 8283-8420